Buchportale auf denen ihr mich findet

Buchportale auf denen ihr mich findet

Hallo!

Es gibt ja mittlerweile sehr viele Buchportale, auf den meisten kann man (frau sogar auch – es lebe die Gleichberechtigung), mitunter Bücher abstauben.

Also hab ich mir gedacht, ich zähl euch mal auf, wo ich überall vertreten bin.

Die Buchboutique

Die Buchboutique wird vom Rowohlt Verlag betrieben, es gibt eine monatliche Buchverlosung und es können „Lesemeilen“ gesammelt werden, die gegen Goodies getauscht werden können. Auf der Buchboutique geht es meist sehr ruhig zu, es ist eine kleine aber feine Seite, der vielleicht ein wenig mehr Leben gut tun würde.

Die Lesejury

Eine relativ junge Community ist die Lesejury. Die Seite kommt schön zurecht gemacht daher und bietet das Bekannte. Leserunden, Gewinnspiele und die Möglichkeit Punkte zu sammeln durch Aktivität auf der Seite. Es gibt einen Prämienshop in dem man und auch frau die Punkte gegen Bücher tauschen kann.

Was liest du?

„Was liest du?“ Ist eine verlagsübergreifende Community, die regelmäßig Leserunden veranstaltet, monatliche Gewinnspiele veranstaltet und viele Artikel rund um Bücher, Autoren, Verlage und andere Buchthemen veröffentlicht. Es ist ein buntes Universum, in dem man (frau sowieso) schnell mal einige Stunden liegen lassen kann. Im eigenen Profil können Rezensionen verfasst werden und für Aktivität auf der Seite sammelt frau und man Punkte. Diese Punkte können dann gegen Bücher eingetauscht werden. Ich habe dort erst einmal ein Buch eingetauscht, leider sind Bücher gegen die man tauschen kann festgelegt und wurden seit mehr als einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Trotzdem – eine sehr schöne Community mit viel Aktivität.

Lovelybooks

Eine der altgedienten. Lovelybooks ist das deutsche Pendant zu Goodreads, eine gewaltig große Community-Plattform auf der so gut wie alles untergebracht ist. Rezensionen, Leserunden, Buchverlosungen, Diskussionen rund um Bücher es ist für jeden und jede etwas dabei. In letzter Zeit verlost Lovelybooks vermehrt E-Books und setzt auch auf kleine Verlage und Indie-AutorInnen – wer da gerne stöbert ist auf der Seite genau richtig.

Vorablesen

Der Klassiker schlechthin. Als ich mit dem aktiven Bloggen über Bücher begonnen habe, das war Mitte 2011 – ach du meine Güte – wie lang ist das nur her, war Vorablesen, die erste Community bei der ich mich angemeldet habe. Das Konzept ist simpel, wie auch noch immer passend. Jede Woche werden Leseproben (mitunter auch Hörproben) zu neu erscheinenden Büchern freigeschalten. Man oder frau gibt auf der Seite seine Meinung zu den Leseproben zum Besten und springt damit automatisch in den Lostopf für die wöchentliche Buchverlosungen. Die Chancen stehen meistens gut, denn Vorablesen vergibt pro Woche 100 Stück der jeweils vorgestellten Titel. Auf der Seite schreibt man und auch frau die Rezension und kassiert dafür und auch für andere Aktivitäten auf der Seite wieder Punkte. 2000 Punkte können gegen ein aktuelles Verlosungsbuch getauscht werden, also ein sicherer Gewinn. Das Punktekonto füllt die aktive Bloggerin sehr schnell, dazu braucht sie nur die Rezension schreiben und auf anderen Portalen verlinken. Der aktive Blogger kann das auch – glaub ich zumindest. 🙂

Goodreads

Goodreads ist wohl die größte Community. Da englischsprachig, kommen dort LeserInnen verschiedener Nationalitäten zusammen und die High End LeserInnen unter uns, die sich auch mal an Bücher in der Originalsprache wagen, finden in der gigantisch großen Datenbank so gut wie jedes Werk. Ansonsten funktioniert goodreads wie auch die meisten anderen Portale auch. Rezensionen verfassen, Lesefortschritte posten und sich mit anderen austauschen, das alles funktioniert dort einwandfrei. Gewinnspiele und Leserunden sucht man dort vergebens, es sei denn LeserInnen organisieren sich untereinander.

Schreibe einen Kommentar