Kossi Challenge 2017

Kossi Challenge 2017

Herzlich willkommen zur Kossi-Challenge 2017!

kossi_challenge

 

Ja bevor wir uns in die üblichen Verdächtigen werfen – Dauer, Thema, Regeln der Challenge etc. – sei gesagt – ihr wisst es alle – ich habe noch nie eine Challenge durchgehalten, die ich hier auf dem Blog begonnen habe.

Tja warum also diese? Ganz einfach. Ich bin ab 5. September 2016 in Mutterschutz und danach das erste Lebensjahr meines dritten Kindes in Karenz. Irgendwie fühle ich mich als ob ich in ein ganz ganz tiefes Loch stürze. Jetzt wo ich diese Seite erstelle, liegen noch 14 Tage Büro vor mir und an jeden dieser Tage möchte ich mich klammern wie eine Ertrinkende. Diesen Arbeitsplatz zu verlassen und sei es auch nur für ein kurzes Jahr, fällt mir so unsagbar schwer, dass ich dringend eine Aufgabe für das kommende Jahr brauche.

Eine Aufgabe? Äh Moment – Erika du bekommst doch noch ein Kind?!

Ja doch, dass weiß ich natürlich, aber ich habe schon zwei und ich weiß wie laaaaaaaaaaang so eine Stillmahlzeit dauern kann. *hähähä*

Nein ernsthaft, drei Kinder, Haus bauen und die Kossi-Challenge? Ach kommt schon, dass kann doch nicht so schwer sein. Wobei schwer ist im Moment eher das hier:

erika_monat07

So genug von mir und meinem persönlichen Dilemma, also worum wird’s 2017 gehen:

Anna von „The book story“ hat die Challenge ins Leben gerufen. 2017 sollen zumindest 24 Bücher gelesen werden, die Kossi über die Zeit empfohlen hat. Viele von Euch wissen ja, dass Kossi die Reading Notes herausgebracht hat. Das sind so kleine Notizbücher, in die frau (man natürlich auch) schöne Buchzitate reinschreiben kann. Mit so einem Notizbuch kommt ein kleines Heftchen mit, wo Kossi zu verschiedenen Genres Bücher empfiehlt.

Die Regeln findet Ihr auf Annas‘ Seite, hier noch mal kurz zusammengefasst:

  • Von den 48 Büchern, die Kossi empfiehlt, müssen mindestens 24 gelesen werden.
  • Zu jedem gelesenen Buch muss eine Rezension verfasst werden und auf Blog oder YT verlinkt werden (LB oder Was liest du? geht auch)
  • Es gelten nur Bücher, die im Aktionszeitraum gelesen wurden.

Anna hat auch noch ein Video zur Aktion gedreht:

Hier sind die 48 Bücher aus denen frau (und man natürlich auch 🙂 ) auswählen kann: (meine bereits gelesenen, sind durchgestrichen und die Rezensionen falls vorhanden, verlinkt)

Kategorie I 
„Bücher, von denen ich mir wünschte, dass sie unendlich sind „

1. Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón
2. Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer
3. Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert von Joel Dicker
4. Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau
5. Und immer wieder Liebe von Paola Calvetti
6. Die Teerose von Jennifer Donnelly
7. Feuer und Stein von Diana Gabaldon
8. Deine Juliet von Mary Ann Shaffer
9. Die Wunschliste von Jil Smolinski
10. Lockwood & Co von Jonathan Stroud

Kategorie II :
„Bücher für diese berühmten Regentage, an denen man nicht mal einen Hund vor die Tür jagen würde. Eine schöne Tasse Teedazu rundet die Gemütlichkeit ab“ 

1. Gottes Werk und Teufels Beitrag von John Irving
2. Eine kurze Geschichte vom Glück von Thommie Beyer
3. Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone von Mark Haddon
4. Treue Test von Jessica Brody
5. Klaras Haus von Sabine Kornbichler
6. Hirngespenster von Yvonne Keller
7. Splitterfasernackt von Lilly Lindner
8. Vielleicht Morgen von Guillaume Musso
9. Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger
10. Zeitenzauber Eva Völler

Kategorie III 
„Bücher, bei denen Taschentücher nicht fehlen dürfen“

1. Der Weihnachtspullover von Glenn Beck
2. Dienstags bei Morrie von Mitch Albom
3. Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green
4. Sams Briefe an Jennifer von James Patterson
5. Nah und Fern von Nicholas Sparks
6. Zwei halbe Leben von Rebecca Stephan
7. Die Mittwochsbriefe von Jason F. Wright
8. Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown von Anne Helene Bubenzer
9. Die Katzen von Moon Cottage von Marilyn Edwards
10. Wenn ich bleibe von Gayle Forman

Kategorie IV 
„Bücher, durch die man sich in die eigene Jugendzeit zurückversetzt fühlt, weil die Protagonisten so jung sind, wie man selber einmal war“

1. Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher
2. Edvard: Mein Leben, meine Geheimnisse von Zoe Beck
3. Splitterherz von Bettina Belitz
4. Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne
5. Schweig still, süsser Mund von Janet Clark
6. Wir beide, irgendwann von Jay Asher und Carolyn Mackler
7. Die Bücherdiebin von Markus Zusak
8. Rubinrot von Kerstin Gier
9. Soulbeach von Kate Harrison
10. Letztendlich sind wir dem Universum egal von David Levithan

Kategorie V 
„Bücher, die sich in keine Schublade stecken lassen, die ich aber dennoch (oder vielleicht gerade deshalb) lesenswert finde“

1. Eines Tages Baby von Julia Engelmann
2. Mindfuck von Petra Bock
3. The Secret von Rhonda Byrne
4. 3096 Tage von Natascha Kampusch
5. Das goldene Buch der Liebe von Hans Kruppa
6. Der Junge muss an die frische Luft von Hape Kerkeling
7. Dieses bescheuerte Herz von Lars Amend
8. Raum von Emma Donoghue

Hui, da hab ich schon das eine oder andere gelesen. Und, was noch besser ist – ich hab viele von den Büchern auf der Liste daheim rumfliegen. Na dann. Ich freu  mich schon auf 2017! <3

PS: Falls Ihr Euch auch anmelden möchtet – dann bitte hier – Klick! 🙂